Elefant Wissen | 5. Mai 2021

Konnektor im Rechenzentrum und Hardware-Firewall

Ein Szenario, über das wir Sie in unserer Jahresübersicht im März informiert haben, ist die konnektorfreie Praxis. Eng damit verbunden ist eine Hardware-Firewall. Diese wird für eine sichere VPN-Verbindung zwischen Praxis und Rechenzentrum benötigt und ist außerdem Teil der IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV.

Verfügbarkeit der Angebote

Beide Angebote entstehen in Kooperation mit Partnern. Dazu laufen gerade wichtige Gespräche, die Einfluss auf den Bestellprozess haben. Aus diesem Grund ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, die Hardware-Firewall oder den Rechenzentrumskonnektor zu bestellen (Stand: 05.05.2021).

Bitte haben Sie noch etwas Geduld – wir arbeiten intensiv an der Umsetzung der Services.

Sie haben Fragen?

Besonders häufig gestellten Fragen u. a. zum Rechenzentrumskonnektor und der Hardware-Firewall haben wir im Blogbeitrag FAQ zur Roadmap Digitalisierung 2021 zusammengestellt. Bitte schauen Sie dort vorbei oder nutzen Sie für Fragen die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Wir informieren Sie, sobald wir neue Informationen für Sie haben.

Sie möchten diesen Beitrag zu einem späteren Zeitpunkt lesen?

Sie können den Beitrag per E-Mail erhalten:

Sie können den Beitrag drucken:

Dazu nutzen Sie bitte für das Betriebssystem Windows die Tastenkombination "Strg" plus "p" auf Ihrer Tastatur. Für Apple-Tastaturen nutzen Sie bitte "cmd" und "p". Es öffnet sich anschließend ein Fenster, in dem Sie das gewünschte, an Ihren Computer angeschlossene Ausgabegerät auswählen können.

Sie möchten den Beitrag ohne Kommentare drucken:

Im Auswahlfenster Ihres Ausgabegerätes haben Sie die Möglichkeit, die zu druckenden Seitenzahlen anzugeben. Schauen Sie im Vorschaufenster, welche Seite die letzte ohne Kommentare ist. Geben Sie anschließend in das Feld für die individuellen Seitenzahlen ein: 1-[Seitenzahl der letzten gewünschten Seite].

  • Seitenzahl festlegen

    Beispiel ansehen

Schreibe einen Kommentar



Eva-Maria Blum

2 Monaten

Mein PC wird seit Jahren im Rahmen eines Rundum-Sorglos-Paket überwacht. Wenn eine Hardware-Firewall installiert wird, ist es dann erforderlich, sich vor der Installation mit dem Anbieter des Serviceprogramms zur Überwachung meines PCs in Verbindung zu setzen und abzusprechen?
Bekommen wir nach der Testphase noch ausführliche Informationen, was sich alles in der Praxis bei Einsatz des Rechenzentrumskonnektors verbessern?
wird?

Mit freundlichen Grüßen

Eva-Maria Blum

P.S. Noch eine Bitte: Das Schriftbild beim Schreiben eines Kommentars ist so klein, dass ich meinen eigenen Kommentar nicht lesen kann. Könnten Sie das bitte optimieren?.

René Chelvier

1 Monat

Eine Abstimmung ist auf jeden Fall eine gute Idee. Natürlich stellen wir Informationsmaterial bereit für den RZ-K.

A. Marx

2 Monaten

Das Angebot klingt sehr interessant. Wird es denn tatsächlich so sein, dass man quasi den PC am Router hängen hat und nichts anderes dazwischen klemmt und eben über die Verbindung der Elenfant alles wesentliche erledigt?
Was ist mit dem Safe-Net Zugang, bleibt der weiter autark über eine Box notwendig?

René Chelvier

1 Monat

Die sicheren Seiten der KV (z.B. https://portal.kv-safenet.de) sind auch über den Konnektor erreichbar, eine “autarke Box” wäre schon jetzt nicht mehr notwendig. Es wird dann so sein, dass Ihr Praxisnetzwerk hinter der Hardware-Firewall hängt und davon a) geschützt und b) der Zugang zum Konnektor im Rechenzentrum hergestellt wird.

Bettina Gräntzel

2 Monaten

Hallo, ich war der Meinung, der Konnektor sei eigentilch schon wie eine Hardware-Firewall und kümmerte sich um die sichere VPN Verbindung zum Rechenzentrum der KV.
Hier nun meine Fragen:
1. Was genau ist der Unterschied zwischen meinem aktuellen Konnektor und einer Hardware Firewall?
2. Wozu ist ein Konnektor im RZ nötig? Muß ich den dann etwa auch bezahlen?
3. Was geschieht mit meinem Konnektor? Wird er kostenneutral gegen eine Hardware-Firewall ausgetauscht?
4. Kann ich auf die Hardware-Firewall und dem Konnektor im RZ verzichten und einfach meine aktuelle Hardware weiterbenutzen?
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Bettina Gräntzel

René Chelvier

1 Monat

Ein Konnektor im Reihenbetrieb hat eine vergleichbare Schutzwirkung wie eine Hardware-Firewall. Die Firewall-Regeln im Konnektor werden jedoch zentral von arvato vorgegeben und sind nicht anpassbar an die Bedürfnisse der Praxis. Zudem läuft der gesamte Internetverkehr der Praxis über den Konnektor. Hat dieser ein Problem, ist die gesamte Praxis offline. Eine Hardware-Firewall kann an Ihre Bedürfnisse angepasst werden und der Internetverkehr der Praxis läuft über keine zentralen Server. Ein Konnektor im Rechenzentrum wird von HASOMED gewartet, aktualisiert und kostenneutral getauscht im Fehlerfall. Diese Dienst erspart also viel Zeit und Aufwand der Praxis. An den Kosten arbeiten wir aktuell noch. Der vorhandene Konnektor verbleibt in der Praxis und kann nicht kostenneutral getauscht werden gegen eine Hardware-Firewall. Unsere Angebote sollen die administrativen Arbeiten in der Praxis entlasten und sind keine Pflicht. Sie erfüllen allerdings den Zweck die Praxen sicherer zu machen in Hinsicht auf die IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV.

Fischer

1 Monat

Guten Tag,
Was soll das bedeuten? Heißt das, dass meine, erst 2019 angeschaffte TI-Lösung mit Konnektor etc…. die Sicherheitsrichtlinie der KBV nicht mehr erfüllt?
Heißt das auch, dass die bisherige Konnektorbox nicht mehr gebraucht wird und zum sozusagen “Elektroschrott” wird in diesem Fall?
Vielen Dank und freundliche Grüße C. Fischer

René Chelvier

3 Wochen

Die IT-Sicherheitsrichtlinie beschreibt den IT-Standardschutz einer ambulanten Praxis in ca. 40 Punkten. Ein Konnektor im Reihenbetrieb oder eine zusätzliche Firewall sind nur ein Baustein dieser Richtlinie. Den Virenschutz auf dem Arbeits-PC aktuell zu halten oder keine Patientendaten in einen unverschlüsselten Onlinespeicher hochzuladen, kann kein Konnektor gewährleisten. Im Falle der Nutzung eines Konnektors im Rechenzentrum können Sie ihren vor-Ort Konnektor erstmal stilllegen und bei Bedarf später reaktivieren.

Bernd Volkwein

2 Monaten

Wir als Praxisgemeinschaft (Psychotherapie) benutzen 1 PC mit 3 BSNRs.
Wie kann diese Konfiguration mit HW-Firewall unterstützt werden?

René Chelvier

1 Monat

Die Hardware-Firwall schützt das lokale Netzwerk mit den sensiblen Patientendaten. Wenn Sie gemeinsam auf einem PC arbeiten schützt die Firewall diesen einen PC genauso wie ein größeres Netzwerk. Zu den Schutzfunktionen werden wir noch gesondert informieren, sobald die Dokumente dafür fertig sind.

Stephan_Schug

2 Monaten

Zur Umsetzung der Sicherheitsrichtlinie:
Mit der Notwendigkeit einer Hardwarefirewall bei Parallelschaltung des Konnektors ergeben sich zusätzliche Argumente für die Reihenschaltung. Lässt sich die Konfiguration mit vertretbarem Aufwand ändern? Könnte Hasomed dabei unterstützen?
BG, Stephan Schug

René Chelvier

1 Monat

Die Schutzwirkung des Netzwerks bei Konnektor in Reihenschaltung ist vergleichbar zur Hardware-Firewall. Welche Konfiguration fragen Sie konkret an? Unsere Servicepartner haben Angebote zur Umstellung von parallel auf Reihe.

Sielicki-Geppert

1 Monat

Ich finde es sehr gut das elefant so etwas für die Paxis entwickelt, und erhoffe mir die Sicherheit damit zu bekommen.
Werden diese Kosten dann von der Kv übernommen?. ich habe bisher keinen konnektor, weil ich die sicherheit niicht einschärzten kann.
Mit freundlichen Grüßen
Sielicki-Geppert

René Chelvier

1 Monat

Die Kosten zur Umsetzung der IT-Sicherheitsrichtlinie werden von der KV nicht übernommen. Die KBV setzt sich jedoch dafür ein, dass hier eine Erstattung angedacht werden soll. Bisher sind uns jedoch noch keine konkreten Pläne bekannt.

C. Göttsch-Dietrich

1 Monat

Guten Tag, obwohl ich schon seit Februar Kundin bei Ihnen bin, habe ich die oben genannte “Jahresübersicht” nicht erhalten. Wurde sie per Mail oder per Post verschickt? Und könnten Sie sie mir bitte noch zukommen lassen? Vielen Dank.
Ihre Mail, die ich gestern von Ihnen erhalten habe, verstehe ich so, dass es bald sozusagen einen zentralen Konnektor in einem Rechenzentrum gibt. Bedeutet das, dass ich dann in meiner Praxis keinen Konnektor mehr benötige? Bisher bin ich nicht an die TI angeschlossen, wollte das aber demnächst in die Wege leiten. Wenn ich aber ab demnächst keinen Praxiskonnektor mehr brauchen sollte, macht es ja keinen Sinn, jetzt noch einen zu bestellen. Meine Frage lautet also, kann ich, ohne bisher an die TI angeschlossen gewesen zu sein, die neue Möglichkeit eines zentralen Konnektors in einem Rechenzentrum nutzen?

Freundliche Grüße

C. Göttsch-Dietrich

Anne Strackeljan

1 Monat

Hallo Frau Göttsch-Dietrich, die Jahresübersicht ist auf folgenden Blogbeitrag verlinkt: https://hasomed.de/blog/elefant-wissen/faq-roadmap-digitalisierung-2021/. Mit dem Konnektor im Rechenzentrum benötigen Sie keinen extra Konnektor mehr in Ihrer Praxis. Wenn Sie mit der Installation des Konnektors bis Juli 2021 warten können, senden Sie eine E-Mail an elefant-ti@hasomed.de und teilen Sie uns Ihren Wunsch mit. Dann berücksichtigen wir Sie für den Rechenzentrums-Konnektor. Bitte beachten Sie, dass die für den RZ-Konnektor zwingend notwendige Hardware-Firewall ca. 29 Euro netto monatlich kosten wird.

Martin Kaufmann

1 Monat

Ist schon absehbar, wann es in etwa möglich sein wird die konnektorfreie Praxis zu bestellen und was der Service kosten wird? Also nächstes Quartal, Januar 2021 oder später?

Schöne Grüße

Martin

Anne Strackeljan

1 Monat

Seit März 2021 läuft die Testphase des RZ-Konnektors. Verläuft diese Phase erfolgreich, öffnen wir den Service für Neukunden. Anschließend soll es auch ein Angebot für Bestandskunden geben. Aktuell arbeiten wir noch an der Preisgestaltung des Services.

Niemeyer Birgitta

1 Monat

Hallo, ich habe bisher keine Telematik, würde mich aber nun für das konnectorlose Angebot interessieren. Wie sieht das Gesamtpaket in etwa preislich aus? Ist es möglich diese Lösung auch mit zwei Leuten zu nutzen, wobei mein Kollege ein anderes Praxisprogramm hat?
Vielen dank im Voraus für die Info!

René Chelvier

3 Wochen

Wir planen das Angebot so umzusetzen, dass für den Betrieb nur ein kleiner Aufpreis nötig ist. Das Angebot kann auch ohne Elefant als Praxissoftware eingesetzt werden.

Christel Kock

1 Monat

Ich möchte mich auf die Warteliste setzen lassen für die Bestellung eines Rechenzentrumkonnektors und der entsprechenden Firewall. Was muss ich tun bzw. wo kann ich das tun.

Anne Strackeljan

1 Monat

Senden Sie eine E-Mail an elefant-ti@hasomed.de und teilen Sie uns Ihren Wunsch mit.

Hans-Peter Stotz

1 Monat

Bei einem Konnektor in der Praxis, besteht beim Aufleuchten der Service-Leuchte oder sonstigen Problemen, die Option, den Konnektor einfach neu zu starten. In der Regel sind damit viele Probleme zu beheben. In einem früheren Blogbeitrag stellten Sie dies auch als Vorteil vom Praxis-Konnektor gegenüber dem Konnektor im Rechenzentrum von Konkurrenz-Angeboten dar. Wie wird dies beim Hasomed-Rechenzentrums-Konnektor gelöst?
Beim Einspielen von Konnektor-Updates ist der Konnektor für einige Minuten außer Betrieb. Wie erfahre ich als Anwender, wenn ein Update eingespielt wird?
Danken möchte ich Ihnen ausdrücklich für Ihre Feststellung, dass gegenwärtig die zusätzlichen Kosten für die Erfüllung der IT-Sicherheitsrichtlinie vollständig von den Praxen getragen werden. Eine Kostenbeteiligung der Krankenkassen wäre hilfreich, um die Akzeptanz bei den Niedergelassenen zu erhöhen, da die Vorzüge der Telematik aus Sicht der Praxen noch recht übersichtlich sind.

René Chelvier

3 Wochen

Wenn der Konnektorneustart die Probleme löst, ist alles gut :). Mit unseren Erfahrungen der letzten Jahre sind sind wir nun in der Lage, den Konnektor im Rechenzentrum aktiv zu monitoren und proaktiv bei sich andeutenden Problem zu agieren. Viele Praxen wünschen sich, dass der Konnektor aus der Praxis verschwindet, der (verpflichtende) Anschluss an die TI aber bestehen bleibt. Updates würden außerhalb der Geschäftszeiten durchgeführt und vorab angekündigt.

Anne Philippi

1 Monat

Ich überlege mir gerade, ob ich meine Praxis mit einer Umstellung von Parallel auf Reihenbetrieb sicherer machen soll oder eine bessere Hardware Firewall mit Wartung kaufen soll.
Diese Plänen hängen jedoch auch davon ab, wie schnell es eine Hardware Firewall von Elefant bzw. den Einsatz der Rechenzentrumskonnektoren gibt. Da es sich schon so um große Summen für eine halben Kassensitz handeln, möchte ich das Geld nicht zweimal ausgeben.
Können Sie denn schon sagen, wann ungefähr mit einer Einführung gerechnet werden kann bzw. wie hoch die Kosten sind ?
Zudem wurde mir bereits mehrfach gesagt, dass bei einer Umstellung von Parallel auf Reihenschaltung keine Fernwartung mehr möglich ist.
Bezieht sich dies auch auf das Elefant Abrechnungsprogramm?
Mit freundlichen Grüßen

Anne Philippi

René Chelvier

3 Wochen

Die Firewall werden wir diesen Sommer anbieten können. Aufgrund der hohen Schutzwirkung und Wartung werden damit auch zusätzliche laufende Kosten verbunden sein. Auch in der Reihenschaltung ist eine Fernwartung des Konnektors und von Elefant möglich – solange der Konnektor funktioniert und online ist.

Holger Hofmann

3 Wochen

Hallo,

Wenn ich es richtig verstehe stellt die “Hardware-Firewall” bei Nutzung des RZ-Konnektors eine VPN-Verbindung zwischen Praxis und RZ her. Welches Protokoll (IP-Sec, OpenVPN, Wireguard) wird dafür genutzt? Ist die Nutzung der Hasomed Hardware-Firewall bei Nutzung des RZ-Konnektors obligatorisch oder kann die ausgehende VPN-Verbindung auch über eine vorhanden UTM-Firewall dargestellt werden?

Beste Grüße,

Holger Hofmann

René Chelvier

3 Wochen

Es werden voranging IPSec und SSL VPN genutzt. Die Hardware-Firewall von HASOMED ist obligatorisch, da wir nur so ein unsere hohen Ansprüche an ein sicheres, wartbares und skalierbares System bereitstellen können. Dieses ist durch die ausgewählten Komponenten sogar BSI als “Backdoor free” zertifiziert. Eine bereits vorhandene UTM-Firewall kann auch weiterbetrieben werden, beide verursachen allerdings auch entsprechende Kosten.

Gabriele Ostkirchen, Dr. phil.

2 Wochen

Sehr geehrter Herr Chelvier,

nach den letzten Beiträgen am Ende des letzten Quartals habe ich die Zeit im April nutzen wollen durch einen IT-Anbieter vor Ort
,meinen Arbeitsplatz (3 Computer) den Datenschutzanforderungen entsprechend sicherer zu gestalten. Es gab keinen
zertifizierten Anbieter, der Zeit hatte zu kommen. Ich habe ein IT-Unternehmen vor Ort beauftragt und ihm vorher die 36
Anforderungen zugeschickt. Das Ende vom Lied, ich habe jetzt einen Netzplan (sehr viel Geld ausgegeben) und bin noch kein Stück
weiter. Vor allem kann ein solches IT-Unternehmen die notwendigen Lösungen innerhalb der TI nicht erbringen.
Dann habe ich gedacht, ich mache weiter, sobald ich den Heilberufsausweis bestellen kann. Das hat bis jetzt nicht geklappt.
Auch die Anmeldung über die Bundesdruckerei sieht gar keine Psychotherapeuten vor im Moment. Und der Tipp, es über
den Arzt zu versuchen, scheitert dann an der Weiterleitung zur KV.
Ich wünsche mir von Ihnen Vorschläge dazu,
> welchen IT-Dienstleister ich beauftrage
> was ich tun muss, um die Hardware-Firewall und den Rechenzentrumskonnektor zu bestellen (die Gematik hat zur Installation
hohe Anforderungen, die ich hier in meiner Praxis höchstens mit Reihenschaltung eventuell leisten kann (wenn ich das alles
richtig verstanden habe), würde aber eine Lösung bevorzugen, in die alle drei Computer meiner Praxis einbezogen ist. und
eventuell eine getrennte Lösung für Email-Verkehr, Conline-Schulungen etc. gefunden wird; dann vielleicht auch Behandlung
per Video (was ich wegen der hohen hier installierten Sicherheitsvorkehrungen bisher vermieden habe.

Danke für Ihre Perspektiven und Antworten

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Ostkirchen

René Chelvier

5 Tagen

Hallo. Der Heilberufsausweis ist seit wenigen Tagen bei Medisign bestellbar: https://www.ehba.de/elefant/. Einige unserer Servicepartner absolvieren bereits die KBV-Zertifizierung zur sicheren Praxis-IT, sind aber auch ohne aktuelle Prüfung gut in der Lage Sie zu beraten. Ist vielleicht ein Servicepartner in Ihrer Nähe? https://hasomed.de/store-category/elefant-service-partner/. Zum Bestellen einer Hardware-Firewall und eines Rechenzentrum-Konnektors arbeiten wir. Dazu wird es noch einen eigenen Beitrag hier geben, um transparent den aktuellen Stand und die Planung zu kommunizieren.

SUPPORT

Termine

FAQ

Partner

2020 HASOMED GmbH © All Rights Reserved

AGB   |   Datenschutz   |   Impressum   |   Kontakt